Prüfung nach BGV D27 und GUV 3.50

UVV-Prüfungen nach Vorgaben der Berufsgesossenschaft

Für viele Arbeitsgeräte und Maschinen auf der Baustelle und im Betrieb schreibt der Gesetzgeber periodische Überprüfungen der Maschinensicherheit vor. Wenn man sich auf die Suche nach den gesetzlichen Vorschriften begibt, kann man jedoch schnell in Verzweiflung geraten. GUV 3.50, BGR 237, BGV-D27, FEM-4.004, BGR-500, DGUV-Regel 100-500, die Liste der Vorschriften und Publikationen ist unübersichtlich. Wir möchten auf diesen Seiten etwas Ordnung ins Wirrwarr bringen, die Grundlagen für die Sicherheitsprüfungen darlegen und unseren Service der jährlichen Maschinenüberprüfung für Baumaschinen und Gabelstapler anbieten.

Welche Geräte müssen geprüft werden

Die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften, gültig unter anderem für den Betrieb von Baumaschinen, Hebezeugen und Flurförderzeugen verlangen eine periodische Überprüfung der Sicherheit dieser Geräte. Fest gelegt ist diese in den oben genannten Vorschriften und Regelwerken.

Fleet Evaluation of Heavy Machinery by Mevas

Wer darf prüfen

Für die jährliche Überprüfung der Sicherheit ist der Einsatz eines sogenannten Sachkundigen vorgeschrieben. Das kann ein, dafür weitergebildeter Mitarbeiter Ihres Unternehmens sein. Falls Sie in Ihrer Firma keinen Sachkundigen haben, können Sie gerne bei uns die Prüfung Ihrer Baumaschinen, Gabelstapler und Flurförderzeuge anfragen.

Wann muß geprüft werden

Für die meisten Geräte ist die Überprüfung einmal jährlich vorgeschrieben. In Sonderfällen kann auch eine Geräteüberprüfung in kürzeren Abständen erforderlich sein.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einer weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie der Auswertung selbiger zu.